Home » 1. Mannschaft

Derbysieger!!!

28 November 2018 Kein Kommentar

Im Derby gegen den SV 1896 Großdubrau gelang unseren Mannen der ersehnte Befreiungsschlag. Nach spielerisch schwachen Spielen steigerte man sich in allen Mannschaftsteilen und ließ dem Nachbarn keine Chance. Am Ende stand verdientes 5:0 auf der Anzeigetafel.

Nach seinem Startelf Comeback im Pokal gegen Neukirch feierte Rückkehrer Marcus Brumme auch in der Liga seinen ersten Startelfeinsatz. Zusammen mit Clemens Meier stellt er die Doppelsechs im 4-4-2 System. Zu Beginn des Derbys tasteten sich beide Mannschaften zunächst vorsichtig ab. Keiner wollte zu schnell ins Risiko gehen, da die letzten Wochen bei beiden Mannschaften dürftig ausfielen. Nach einem ersten Abschluss von Brumme waren es dann die Gastgeber die den ersten Hochkaräter hatten. Nach Unstimmigkeiten in der Verteidigung tauchte Rudolph im Strafraum auf und setzte den Ball nur knapp am Pfosten vorbei ins Aus. Nach dieser Chance war der Traktooor wachgerüttelt und fortan entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Präzision im Abschluss fehlte jedoch noch zunächst. In der 39. Minute sollte es dann das erste Mal klingeln. Nach einer schönen Passstafette wurde Clemens Meier in den Strafraum geschickt. Geistesgegenwärtig ließ er den Ball durch zum aufgerückten Marcel Metasch. Dessen Schuss wurde dann kurz vor der Linie vom gegnerischen Verteidiger Syckor ins Tor gelenkt. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte man zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt den zweiten Treffer erzielen. Nach einer Brumme Ecke wurde der Ball nur schlecht geklärt. Dadurch kam Sandy Bolz an den Ball und hämmerte ihn unwiderstehlich aus 23m ins linke obere Eck. Damit ging es dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sollte weiter offensiv gespielt werden. Der Gegner sollte nicht ins Spiel kommen. Die ersten 10 Minuten gehörten jedoch den Hausherren. Diese konnten sich in der Hälfte des Traktooors festsetzen. Jedoch sprangen in dieser „Druckphase“ keinen nennenswerten Chancen heraus. In der 57. Minute war das Spiel dann schon entschieden. Marcus Brumme beendete die Ungefährlichkeit bei Standards indem er einen Freistoß aus 20m an der schlecht gestellten Mauer ins Eck zirkelte. Fortan waren die Gastgeber moralisch geschlagen. Der Traktooor hatte weitere Gelegenheiten durch Brumme, Benad und Co. aber kam zunächst zu keinen weiteren Treffern. Die Heimelf war lediglich bei zwei Schirientscheidungen verbal präsent, als einmal zu Recht kein Elfmeter gepfiffen wurde und das andere Mal zu Unrecht ein Rückpass nicht gepfiffen wurde.
Der Trakooor hingegen konnte kurz vor Schluss noch zwei Treffer erzielen. In der 79. Minute war es Marco Benad nach Hoferichter Vorlage, der in den Strafraum zog und das 4:0 markierte. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Petasch ein schönes Eigentor, als er nach Hereingabe von Robert Stewig den Ball beim Klärungsversuch ins obere rechte Eck seines Tores setzte. Danach gab es noch weitere Möglichkeiten auf das 6:0 jedoch blieb es am Ende bei dem deutlichen Sieg.

Fazit vom Spiel war, der Traktooor spielte „so schlecht wie lange nicht“ (^^) konnte jedoch hoch gewinnen. Von der Mannschaft wurde die richtige Reaktion gezeigt. In der Höhe geht der Sieg auch in Ordnung, da Großdubrau nichts für das Spiel tat und weitestgehend ohne Torchance blieb. Zum Abend begoss man den Sieg mit dem einen oder anderen Hopfen Smoothie auf der 70. Jahr Jubiläumsfeier des Traktooors.

Aufstellung:
Franz Lehmann
Felix Seiler, Thomas Günther, Florian Handrik, Sandy Bolz
Marcel Metasch, Clemens Meier, Marcus Brumme, Jonas Unger
Jan Hoferichter, Marco Benad

Auswechslungen:

Robert Stewig für Felix Seiler (59. Minute)
Janis Schwurack für Marcel Metasch (71.Minute)
Sebastian Rott für Clemens Meier (80.Minute)

Tore:
1:0 Eigentor Syckor (39.Min, Marcel Metasch)
2:0 Sandy Bolz (45.Min)
3:0 Marcus Brumme (57.Min, Jan Hoferichter)
4:0 Marco Benad (79.Min, Jan Hoferichter)
5:0 Eigentor Petasch (89.Min, Robert Stewig)

Keine Kommentare möglich.